Praxis Dr. Hohn  -  Koblenz

Internistische Facharztpraxis mit

Schwerpunkt Gastroenterologie

© 2017 Dr. Horst Hohn - alle Rechte vorbehalten

Hier stehen aktuelle Nachrichten

-

Magen - Darm - Arzt









































 

Film „Neues aus dem reich der Mitte mit Praxisbeitrag


Eine sehr interessante Sendung über das „Hirn im Bauch“ um 20.15 in 3 Sat, an der wir auch mitgewirkt haben. Wenn Sie die Sendung verpasst haben, können Sie diese in der Mediathek von 3SAT noch mal ansehen:


http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=41447


Neue Kapselgeneration zur Erfassung des Morbus Crohn verfügbar


Der M.Crohn ist eine chronische Darmerkrankung (CED), die sowohl im Dickdarm  als auch im Dünndarm auftreten kann.

Liegt der Verdacht auf einen Morbus Crohn vor (Bauchschmerzen, Durchfälle, erhöhte Entzündungswerte und /oder Blutarmut im Labor) wird eine Darmspiegelung durchgeführt. Ist diese negativ, muss überlegt werden, ob eine Dünndarmdiagnostik gemacht wird. Im Röntgen des Dünndarms werden über die Hälfte der M.Crohn-Erkankungen nicht erkannt. Die Kapselendoskopie Dünndarm erfasst über 95 %.

Wir können jetzt die CED-Kapsel anbieten:


In einem Untersuchungsgang nimmt diese neue Kapsel sowohl den Dünndarm, als auch den Dickdarm in einem Untersuchungsgang auf.


So kann zuverlässig das Befallsmuster bzw. der M. Crohn bei Erstverdacht nachgewiesen werden.


Weitere Infos finden Sie hier.


Zertifizierung bng: Schwerpunktpraxis für Kapselendoskopie


Und wir sind dabei, da wir die Anforderungen erfüllen:

  1. -über 20 Kapselendoskopien in 2 Jahren (in unserer Praxis 200 / 2 Jahre)

  2. -Zulassung zur Kapselendoskopie durch die KV

  3. -regelmäßige Kapselkurse



Terminanfragen ab sofort mit WhatApp möglich!


Diese Nachrichten werden End-zu-End-verschlüsselt, auf unserem Praxishandy werden im Gegenzug weder Kontakte gespeichert noch mit WhatsApp synchronisiert.


WhatAPP-Kontakt: 0177 7704206


Bitte bachten Sie, dass Anrufe auf dieser Nummer nicht entgegen genommen werden!


Nutzen Sie diese Möglichkeit, denn wegen hohem Anrufaufkommen wird es zunehmend schwierig, eine Terminvereinbarung direkt telefonisch zu vereinbaren.


Sie senden eine Whatsappnachricht mit einem Terminwusch, wir melden uns umgehend per WhatsApp oder telefonisch zurück.

Bitte vergessen Sie nicht die notwendigen Angaben: welche Untersuchung ist gewünscht? Wo können wir Sie am besten über Festnetz erreichen?

Datenschutzverordnung: E-Mail-Verkehr


In der neuen Datenschutzverordnung wird gefordert, dass der E_Mailverkehr zwischen Praxis und Patient verschlüsselt werden muss.

Das würde bedeuten, dass jede Mail mit einem Verschlüsselungsprogramm versendet und vom Empfänger entschlüsselt wird. Das können und wollen wir unseren Pat. nicht zumuten. Derhalb verweisen wir jetzt darauf, dass bis zu einer Entschärfung des Gesetzes Terminabsprachen per Telefon oder Fax gemacht werden müssen.

Mailanfragen dürfen wir leider ab sofort nicht mehr beantworten.


Wir hoffen, dass sich dieser unhaltbare Zustand in nächster Zukunft wieder ändert!


Polizeigruppe mit Sanitäter und Seelsorger verstärkt


Dank der evangelischen Kirche wurde die Polizeitruppe der Praxis durch einen Sanitäter und einen Seelsorger verstärkt,


Vielen Dank für die Spende, die Patienten und wir haben sehr große Freude damit!



Geänderte Öffnungszeiten ab 1.Februar 2019!

Ab dem 1.Februar ändern sich unsere Öffnungszeiten. Dies betrifft den Mittwoch und Freitag: wie an den übrigen Tage ist die Praxis dann ab 7 Uhr geöffnet, die Schließung der Praxis entsprechend eine Stunde früher.

Hier die Öffnungszeiten ab 1.Februar 2019:


Montag, Dienstag und Donnerstag: 

7.00 - 16.00

Mittwoch:

7.00 - 12.00

Freitag:

7.00 - 11.00



Impressionen vom Notfallkurs Februar 2019
Jährlich üben wir im Team den Notfall. Unser Team hat sich hervorragend geschlagen, wir sind gewappnet!